Rezension „Alfie kehrt heim“ – Rachel Wells (spoilerfrei)

17225506e59b81d3

Alfie kehrt heim – Rachel Wells

8,99€ als Taschenbuch im Bastei Lübbe Verlag

Klappentext:

Kater Alfie ist todtraurig: Seine Besitzerin ist plötzlich gestorben! Und jetzt soll er auch noch ins Tierheim abgeschoben werden. Er nimmt allen Mut zusammen und macht sich auf, ein neues Heim zu suchen. Das Leben als Streuner ist hart, trotzdem schlägt Alfie sich tapfer durch. Irgendwo muss es schließlich jemand geben, der ihn liebt! Doch dann findet er nicht nur ein Zuhause, sondern gleich ganz viele. Denn die Menschen von der Edgar Road brauchen ihn dringender, als Alfie sich das je erträumt hätte …

Kurze Inhaltsübersicht: Nachdem seine Besitzerin gestorben ist, hat der kleine verwöhnte Kater keine Lust auf das Tierheim und bricht kurzerhand aus. Er schlägt sich als Streuner durch – immer auf der Suche nach einer neuen Familie und einem neuen Heim. Er landet in der Edgar Road mit vielen neu gebauten Häusern, in die neue Familien einziehen. Da er aber Sicherheit haben will, sucht er sich gleich mehrere Familien und wird zur Haustürkatze. Er erlebt Situationen des echten Lebens und versucht, alle seine Besitzer auf seine Art und Weise glücklich zu machen.

Erster Eindruck: Dieses Buch hab ich spontan in einem Supermarkt gekauft, da mich das Cover und der Klappentext so angesprochen haben. Ich bin eine crazy cat lady und liebe alles, was mit Katzen zu tun hat (habe zu Hause auch selber einen kleinen Tiger namens Diego, den ich wie ein Familienmitglied liebe). Da ich die Geschichte um Bob den Streuner schon so süß fand, musste das Buch mit.

Positives: Der Schreibstil des Buches hat mir sehr gefallen, sehr leicht geschrieben, man kann das Buch in einem Rutsch weglesen. Das Buch ist außerdem aus Sicht des Katers geschrieben (!), sodass man direkt im Geschehen ist. Die Story ist so süß und herzerwärmend erzählt, dass man mit Alfie regelrecht mitfiebert, ob er seine Familien findet und wie er sie von sich überzeugt. Da ich wie gesagt selber einen Kater habe, der in seiner Kindheit viel Schlimmes durchgemacht hat und deswegen ein kleiner Angsthase ist, konnte ich die Gedanken von Alfie sehr gut nachvollziehen und hatte den kleinen Tiger vor Augen. Er möchte sein Leben absichern, immer einen ruhigen Schlafplatz und regelmäßig umsorgt werden, ohne seine Freiheit zu verlieren – das ist alles so typisch für Katzen, sodass die Entscheidungen von Alfie immer nachvollziehbar sind.

Kritik: Also an sich kann ich kaum negative Punkte finden, mir ist jedoch bewusst, dass ich als Katzenliebhaber wohl geradezu prädestiniert bin, solche Bücher toll zu finden. Dieses Buch ist vielleicht nicht unbedingt ein literarisches Meisterwerk, es ist eher etwas für zwischendurch, zum Beispiel zum Abschalten im Urlaub. Man sollte also keine großen epischen Momente erwarten – es ist, was es ist: ein Katzenroman.

Fazit: Ich würde das Buch empfehlen, wenn man mal abschalten möchte und sowieso wenn man ein Katzenfreund ist. Super süße Story mit viel Herz. Ich vergebe 7 von 10.

Wallensteintage in Stralsund

Hallo Freunde, wie versprochen möchte ich euch ein paar Fotos von den Wallensteintagen in Stralsund zeigen. Das ist ein mittelalterliches Fest mit Programm, Parade, Feuerwerk etc. Der ganze Alte Markt bis hin zum Hafen ist voll von mittelalterlichen Ständen, die Wein, Fleisch, Brot, Anziehsachen, Spielzeug, Schmuck und Spezialitäten verkaufen. Aus allen Ecken kommt Mittelaltermusik und viele Leute laufen in Kostümen und Trachten herum. Das ist nicht nur für Touristen spannend, sondern auch für Anwohner ein Highlight. Continue reading „Wallensteintage in Stralsund“

Studieren, wo andere Urlaub machen :) + Wallensteintage

Hallo Freunde. ^^

Wie ihr vielleicht wisst, wohne ich an der Ostsee und studiere Tourismusmanagement – genauer gesagt wohne ich in Stralsund und studiere LTM an der Fh. Auf dem Bild seht ihr den Strand, der nur 10 Minuten mit dem Fahrrad von der Altstadt entfernt ist.

Momentan habe ich Semesterferien (die letzten vor meinem Frankreich-Aufenthalt) und genieße die Zeit mit meinen Freunden, denn wir haben hier auch endlich schönes Wetter. Im Gegensatz zum Rest von Deutschland haben wir hier angenehme 25 Grad und Sonne und den allgegenwärtigen starken Wind, sodass es nie zu heiß wird.

Manchmal kommen auch Touristen zum Beispiel aus Berlin und München extra nach Stralsund hoch, um sich abzukühlen. ^^

Heute fangen hier zudem die Wallensteintage an – das größte Event des Jahres für Stralsund. Das ist ein Mittelalterfest mit Markt, Parade und Programm von Donnerstag bis Sonntag. Gefeiert wird die erfolgreiche Vertreibung der Truppen von Napoleon durch Wallenstein – jedes Jahr aufs Neue ^^ am Samstag werde ich auch dort unterwegs sein und ein paar Bilder zeigen.

Wart ihr auch schon mal in Stralsund? Habt ihr vor herzukommen und möchtet ein paar Tipps? Ich freue mich auf eure Kommentare. LG Cassandra

10 Fakten zu meinem Leseverhalten und meinen Macken

Hallo Freunde. 🙂
Heute möchte ich euch einen kleinen Einblick in mein Leseverhalten geben bzw in meine Macken, die Bücher betreffen… da ich solche Beiträge schon hin und wieder gesehen habe, hoffe ich, dass ich nicht gleich als Freak abgestempelt werde. ^^ hier findet ihr eine Liste mit 10 Dingen.

Continue reading „10 Fakten zu meinem Leseverhalten und meinen Macken“

Rezension „Dark Love 1 – Dich darf ich nicht lieben“ – Estelle Maskame (spoilerfrei)

DARK LOVE - Dich darf ich nicht lieben von Estelle Maskame

Dark Love Band 1 Dich darf ich nicht lieben – Estelle Maskame

9.99€ als Taschenbuch im Heyne-Verlag

Band 2 bereits erhältlich (Dark Love 2 – Dich darf ich nicht finden), Band 3 erscheint am 12. September 2016 (Dark Love 3 – Dich darf ich nicht begehren)

Klappentext:

Einen ganzen Sommer lang soll die 16-jährige Eden bei ihrem nervigen Vater in Santa Monica verbringen. Trotz der Aussicht auf Strandpartys und eine coole Stadt rechnet sie mit dem Schlimmsten. Und es kommt noch ärger, denn ihr 17-jähriger Stiefbruder Tyler ist ein Bad Boy, wie er im Buche steht: aggressiv, abweisend, unverschämt. Doch seine smaragdgrünen Augen verraten, dass er auch weich und verletzlich ist. Eden ist verwirrt – und fühlt sich bald unwiderstehlich zu ihm hingezogen. Auch Tyler scheint trotz seiner ruppigen Art von ihr fasziniert zu sein. Wenn sie in einem Raum sind, beginnt die Luft zwischen ihnen zu knistern. Aber können sie jemals zusammenkommen?

Erster Eindruck: Da ich bereits die Reihe um Hardin und Tessa von Anna Todd völlig inhaliert habe, kam ich nicht umhin, auch an dieser Reihe interessiert zu sein. Ich habe erwartet, dass in dem Buch Klischees auftauchen und eine spannende Liebesgeschichte mit viel Drama erzählt wird. Das ist auch so eingetroffen und ich war angenehm überrascht. Der erste Band um Eden und Tyler hat mich zwar nicht mordsmäßig umgehauen, aber bestens unterhalten.
Continue reading „Rezension „Dark Love 1 – Dich darf ich nicht lieben“ – Estelle Maskame (spoilerfrei)“

Rezension „Stolz und Verlangen“ – Sylvia Day (spoilerfrei)

 Day-Stolz-und-Verlangen

Stolz und Verlangen – Sylvia Day

9,99 als Taschenbuch im Heyne-Verlag

Klappentext:

Eliza Martin ist eine reiche Erbin. Das hat nicht nur Vorteile. Heiratsschwindler und Kuppler belagern sie, und in letzter Zeit fühlt sie sich beobachtet. Aber Eliza lässt sich nicht einschüchtern und beschließt, jemanden zu engagieren, der sich unter ihr Gefolge mischt und den Schuldigen findet. Jemanden, der nicht auffällt. Jasper Bond ist zu groß, zu gutaussehend, zu gefährlich. Doch Eliza reizt ihn. Und so ist es ihm ein Vergnügen, ihr zu beweisen, dass er genau der richtige Mann für diese Aufgabe ist …

 

Erster Eindruck: Dieses Buch hab ich spontan in der Buchhandlung gekauft, da ich mal wieder Lust auf einen kitschigen Erotikroman hatte. Die verbotene Beziehung zwischen Auftraggeberin und angestelltem Privatdetektiv passt sehr gut in dieses Genre. Mit dieser Einstellung hab ich das Buch begonnen und wurde überrascht. Das Buch war viel besser, als ich eigentlich gedacht hatte. 🙂 Continue reading „Rezension „Stolz und Verlangen“ – Sylvia Day (spoilerfrei)“

Ich hab mein Leben wieder ;)

Wie ihr sicherlich bemerkt habt, war ich in dem letzten Monat überhaupt nicht aktiv… ich habe keine tollen Bücher gelesen, war nicht unterwegs und hab auch sonst nicht viel gemacht … außer für meine Prüfungen gelernt. Ich studiere Tourismusmanagement im mittlerweile 6. Semester (ich fühle mich so alt^^) und habe die letzten Prüfungen meines Bachelors geschrieben. Das war wie immer sehr hart, unsozial und mit Fertiggerichten und viel Kaffee verbunden. Aber das ist vorbei! 😀 Lest selbst, was bei mir nun so ansteht. Continue reading „Ich hab mein Leben wieder ;)“