Mein Leben in Frankreich ist wie das Lied von Rihanna. Work work work und den Rest versteh ich nicht

Hallo ihr Lieben, ihr habt ja nun schon lange nichts mehr von mir gehört.

Ich bin mittlerweile mit der dritten Woche meines Praktikums beschäftigt und kann nicht glauben, wie schnell die Zeit vergeht. Die Tage rasen nur so dahin und fast bin ich einen Monat hier… aber von ganz von vorn. Continue reading „Mein Leben in Frankreich ist wie das Lied von Rihanna. Work work work und den Rest versteh ich nicht“

Meine erste Woche in Cannes

Nun bin ich hier, an der schönen Cote d’Azur. Diese Woche ist wie im Flug vergangen und ich möchte meine Erfahrungen mit euch teilen. Ich werde bis Ende Februar hier in Cannes wohnen und ein Praktikum machen. Continue reading „Meine erste Woche in Cannes“

6 Monate ins Ausland – Übermorgen?!

Tja, der Titel sagt eigentlich schon alles – übermorgen, also am Sonntag fliege ich los: in mein 6-monatiges Auslandssemester in Cannes, Frankreich. Ich bin nicht direkt aufgeregt, sondern freue mich sogar sehr darauf und lasse es auf mich zukommen. Heute treffe ich mich nochmal mit meiner lieben Freundin Norina zum Eis essen und um die Sonne zu genießen. Morgen geht’s ans Packen und dann ist es auch schon so weit. Continue reading „6 Monate ins Ausland – Übermorgen?!“

Noch genau 14 Tage bis Cannes

In genau 14 Tagen bin ich in Cannes. Also wortwörtlich. In 14 Tagen um diese Uhrzeit schlafe ich zum ersten Mal in einem französischen Bett. 😉 Ich fliege am 28. August nach Nizza und fahre dann nach Cannes – tja, warum eigentlich? Hier geht es nicht einfach nur ums Reisen – ich fliege hin, um dort mein Auslandspraktikum zu absolvieren. Ich werde ab dem 1. September dort für 6 Monate in einer Eventagentur namens Made in Côte d’Azur arbeiten und dort hoffentlich eine schöne Zeit verbringen. Ob ich aufgeregt bin? … Dezent. ^^

Continue reading „Noch genau 14 Tage bis Cannes“

Rezension „These Broken Stars Lilac & Tarver“ – A. Kaufman und M. Spooner (spoilerfrei)

these-broken-stars-lilac-und-tarver (1)

These broken stars – Lilac und Tarver

A. Kaufman & M. Spooner

Hardcover (19.99€) im Carlsen-Verlag erschienen, Band 2 ist bereits in Vorbereitung

Klappentext:

Es ist nur eine flüchtige Begegnung, doch dieser Moment auf dem größten und luxuriösesten Raumschiff, das die Menschheit je gesehen hat, wird ihr Leben für immer verändern. Lilac ist das reichste Mädchen des Universums, Tarver ein gefeierter Kriegsheld aus einfachen Verhältnissen. Nichts könnte die Kluft zwischen ihnen überbrücken – außer dem Schiffbruch der angeblich so sicheren Icarus. Als das Unfassbare geschieht, müssen Lilac und Tarver auf einem fremden Planeten ums Überleben ringen. Zu zweit gegen die Unendlichkeit des Alls…

Kurze Inhaltsübersicht: Zwei völlig unterschiedliche Menschen – Sie ist die reiche Erbin aus der High Society mit dem steinreichen Vater. Er ist ein Kriegsheld von der Front, der eigentlich aus einfachen Verhältnissen kommt. Während er auf der Icarus für seine Taten gefeiert wird, begegnen die beiden sich flüchtig. Doch als die Icarus abstürzt und sich eine Katastrophe anbahnt, sind es genau die beiden, die es mit einer Rettungskapsel auf einen fremden Planeten schaffen, auf dem sie versuchen zu überleben und einen Weg zur Kommunikation finden müssen.

Continue reading „Rezension „These Broken Stars Lilac & Tarver“ – A. Kaufman und M. Spooner (spoilerfrei)“

Gedanken & Rezension zu „Harry Potter & the cursed child“ – JK Rowling (so spoilerfrei wie möglich)

Hallo Freunde. Wie ihr vielleicht wisst, bin ich ein absoluter Potterhead. Meine Kindheit wurde maßgeblich von der Harry Potter Reihe bestimmt und als JK Rowling angekündigt hatte, der nächste Band würde als Theaterstück erscheinen, hätte ich am liebsten sofort eine Reise nach London gebucht… naja, das Geld fehlt dann leider doch. ^^ somit MUSSTE ich dieses Buch natürlich haben… Ich bin heute morgen also in die Buchhandlung gestürmt, habe es gekauft und zu Hause sofort angefangen zu lesen. Ich habe es soeben beendet und bin nun geflasht. Völlig von der Rolle. Vor allem aber begeistert. Lest selbst.

Continue reading „Gedanken & Rezension zu „Harry Potter & the cursed child“ – JK Rowling (so spoilerfrei wie möglich)“

Rezension „Alfie kehrt heim“ – Rachel Wells (spoilerfrei)

17225506e59b81d3

Alfie kehrt heim – Rachel Wells

8,99€ als Taschenbuch im Bastei Lübbe Verlag

Klappentext:

Kater Alfie ist todtraurig: Seine Besitzerin ist plötzlich gestorben! Und jetzt soll er auch noch ins Tierheim abgeschoben werden. Er nimmt allen Mut zusammen und macht sich auf, ein neues Heim zu suchen. Das Leben als Streuner ist hart, trotzdem schlägt Alfie sich tapfer durch. Irgendwo muss es schließlich jemand geben, der ihn liebt! Doch dann findet er nicht nur ein Zuhause, sondern gleich ganz viele. Denn die Menschen von der Edgar Road brauchen ihn dringender, als Alfie sich das je erträumt hätte …

Kurze Inhaltsübersicht: Nachdem seine Besitzerin gestorben ist, hat der kleine verwöhnte Kater keine Lust auf das Tierheim und bricht kurzerhand aus. Er schlägt sich als Streuner durch – immer auf der Suche nach einer neuen Familie und einem neuen Heim. Er landet in der Edgar Road mit vielen neu gebauten Häusern, in die neue Familien einziehen. Da er aber Sicherheit haben will, sucht er sich gleich mehrere Familien und wird zur Haustürkatze. Er erlebt Situationen des echten Lebens und versucht, alle seine Besitzer auf seine Art und Weise glücklich zu machen.

Erster Eindruck: Dieses Buch hab ich spontan in einem Supermarkt gekauft, da mich das Cover und der Klappentext so angesprochen haben. Ich bin eine crazy cat lady und liebe alles, was mit Katzen zu tun hat (habe zu Hause auch selber einen kleinen Tiger namens Diego, den ich wie ein Familienmitglied liebe). Da ich die Geschichte um Bob den Streuner schon so süß fand, musste das Buch mit.

Positives: Der Schreibstil des Buches hat mir sehr gefallen, sehr leicht geschrieben, man kann das Buch in einem Rutsch weglesen. Das Buch ist außerdem aus Sicht des Katers geschrieben (!), sodass man direkt im Geschehen ist. Die Story ist so süß und herzerwärmend erzählt, dass man mit Alfie regelrecht mitfiebert, ob er seine Familien findet und wie er sie von sich überzeugt. Da ich wie gesagt selber einen Kater habe, der in seiner Kindheit viel Schlimmes durchgemacht hat und deswegen ein kleiner Angsthase ist, konnte ich die Gedanken von Alfie sehr gut nachvollziehen und hatte den kleinen Tiger vor Augen. Er möchte sein Leben absichern, immer einen ruhigen Schlafplatz und regelmäßig umsorgt werden, ohne seine Freiheit zu verlieren – das ist alles so typisch für Katzen, sodass die Entscheidungen von Alfie immer nachvollziehbar sind.

Kritik: Also an sich kann ich kaum negative Punkte finden, mir ist jedoch bewusst, dass ich als Katzenliebhaber wohl geradezu prädestiniert bin, solche Bücher toll zu finden. Dieses Buch ist vielleicht nicht unbedingt ein literarisches Meisterwerk, es ist eher etwas für zwischendurch, zum Beispiel zum Abschalten im Urlaub. Man sollte also keine großen epischen Momente erwarten – es ist, was es ist: ein Katzenroman.

Fazit: Ich würde das Buch empfehlen, wenn man mal abschalten möchte und sowieso wenn man ein Katzenfreund ist. Super süße Story mit viel Herz. Ich vergebe 7 von 10.

Wallensteintage in Stralsund

Hallo Freunde, wie versprochen möchte ich euch ein paar Fotos von den Wallensteintagen in Stralsund zeigen. Das ist ein mittelalterliches Fest mit Programm, Parade, Feuerwerk etc. Der ganze Alte Markt bis hin zum Hafen ist voll von mittelalterlichen Ständen, die Wein, Fleisch, Brot, Anziehsachen, Spielzeug, Schmuck und Spezialitäten verkaufen. Aus allen Ecken kommt Mittelaltermusik und viele Leute laufen in Kostümen und Trachten herum. Das ist nicht nur für Touristen spannend, sondern auch für Anwohner ein Highlight. Continue reading „Wallensteintage in Stralsund“

Studieren, wo andere Urlaub machen :) + Wallensteintage

Hallo Freunde. ^^

Wie ihr vielleicht wisst, wohne ich an der Ostsee und studiere Tourismusmanagement – genauer gesagt wohne ich in Stralsund und studiere LTM an der Fh. Auf dem Bild seht ihr den Strand, der nur 10 Minuten mit dem Fahrrad von der Altstadt entfernt ist.

Momentan habe ich Semesterferien (die letzten vor meinem Frankreich-Aufenthalt) und genieße die Zeit mit meinen Freunden, denn wir haben hier auch endlich schönes Wetter. Im Gegensatz zum Rest von Deutschland haben wir hier angenehme 25 Grad und Sonne und den allgegenwärtigen starken Wind, sodass es nie zu heiß wird.

Manchmal kommen auch Touristen zum Beispiel aus Berlin und München extra nach Stralsund hoch, um sich abzukühlen. ^^

Heute fangen hier zudem die Wallensteintage an – das größte Event des Jahres für Stralsund. Das ist ein Mittelalterfest mit Markt, Parade und Programm von Donnerstag bis Sonntag. Gefeiert wird die erfolgreiche Vertreibung der Truppen von Napoleon durch Wallenstein – jedes Jahr aufs Neue ^^ am Samstag werde ich auch dort unterwegs sein und ein paar Bilder zeigen.

Wart ihr auch schon mal in Stralsund? Habt ihr vor herzukommen und möchtet ein paar Tipps? Ich freue mich auf eure Kommentare. LG Cassandra