Bücherliste bis zum Abflug

Nun, es ist früh. Ich bin unterwegs zum Flughafen und somit auf dem Weg nach Cannes. Bin schon leicht aufgeregt, aber auch sehr müde. Werde mir wohl demnächst einen guten Kaffee holen… Das ist einfach nicht meine Zeit… Ich möchte euch allerdings zeigen, welche Bücher ich in der letzten Zeit gelesen habe. ^^

2016-08-27_16.03.04
Alle meine Bücher sind schon in Kartons für den Umzug bereit – also musste so eine Collage reichen ^^

 

Maybe Someday – Colleen Hoover: Ein unheimlich schöner Liebesroman zweier junger Menschen, deren Verbindung durch die Musik ganz besonders wird. Endlos viel Drama, ein tiefgründiger Hauptprotagonist zum dahin schmelzen und absolut wortgewaltig.

Das Geheimnis der Talente – Mira Valentin (Band 1 bis 3 in einem Buch): Die nette Melek wird in eine neue Welt gezogen, die Welt der Talente. Sie sind eine geheime Armee und haben die Aufgabe, Dschinn zu töten. Sie schließt sich ihnen an und lässt ihr normales Leben zurück. Leider kann ich nicht ausreichend beschreiben, wie unglaublich gut und lesenswert diese Reihe ist! Hier in Gedanken bitte ausufernde Lobpreisungen einfügen. Lest dieses Buch!

Das Bündnis der Talente – Mira Valentin (Band 4 bis 6 in einem Buch): Auch die Fortsetzung ein absoluter Pageturner. Bitte lest sie alle, damit ich darüber fangirlen kann *_*

Pandora – Wovon träumst du? – Eva Siegmund: Online zu sein ohne Geräte – ein Chip im Kopf macht es möglich, alle wollen einen und sind dann hip und trendy… Genau so wie Sophie, sie kauft sich einen und lässt ihn sich implantieren. Kurz darauf wird sie zu einem Notar gerufen und erfährt, dass sie eigentlich adoptiert ist und sogar eine Zwillingsschwester hat. Die beiden lernen sich kennen und wollen nun herausfinden, was es mit ihren biologischen Eltern auf sich hat. Ein Zwischending aus Dystopie und Jugendthriller. Sehr spannend und realistisch.

Coherent – Laura Newman: Das Buch hat mir wirklich sehr gefallen, allerdings hätte ich es nicht nach Pandora lesen sollen, denn leider ist die Grundidee in diesem Buch wirklich sehr ähnlich. Online zu sein ohne Geräte… allerdings ist es hier anders umgesetzt – während in Pandora jeder einen besaß und es in der Zukunft spielte, findet die Geschichte von Coherent in der Gegenwart statt und nur die Hauptprotagonistin allein besitzt diese Gabe, die nach dem Tod ihrer Eltern auftritt. Sie findet es seltsam und störend, sodass ihr ein Schüleraustausch mit einem Franzosen ganz gelegen kommt. Sie reist also nach Frankreich und lernt Jean kennen, mit dem sie einige Abenteuer erlebt.

Warrior Lover Band 1 Jax von Inka Loreen Minden: Eine dystopische Gesellschaft in der Zukunft. Nach mehreren Atombomben wurden autarke Städte unter Kuppeln gebaut, in der die Menschen leben können. Außerhalb dieser Kuppeln leben Outcasts und Rebellen, doch die Warriors, die hochgefeierten Krieger der Städte, arbeiten an der Grenze und beschützen die Stadt vor Angriffen. Sie sind moderne Gladiatoren und Supersoldaten, deren Gene verbessert wurden – und alle drei Tage nach ihrem Einsatz dürfen sie sich zu Ihrem Vergnügen eine Sklavin aussuchen und mit ihr die Nacht verbringen. Samantha, eine ehemalige Ärztin, wird zur Sklavin degradiert, weil sie angeblich einen Warrior getötet haben soll. Sein Bruder Jax ist noch Warrior und wählt natürlich Samantha aus, um sich zu rächen… Puh. Tja. Was soll man sagen. Erotik und Dystopie zusammen ergibt wirklich eine interessante Mischung. Heiß, spannend und romantisch. Kann ich nur empfehlen.

Warrior Lover Band 2 Crome von Inka Loreen Minden: Auch der zweite Band hat mich in seinen Bann gezogen. Der Warrior namens Crome wählt nach seinem Einsatz die Sklavin Miraja aus – doch sobald sie in seinem Zimmer sind, versucht sie sich das Leben zu nehmen. Nach mehreren Vergewaltigungen sieht sie keinen Sinn mehr, als Sklavin weiterzuleben. Crome rettet sie, bevor sie ihren Selbstmord durchführen kann und fängt an, sie zu beschützen.

Warrior Lover Band 3 Ice (lese ich gerade – hoffentlich schaff ich das noch bis zu meinem ersten Arbeitstag)

LG Cassandra

Rezension „These Broken Stars Lilac & Tarver“ – A. Kaufman und M. Spooner (spoilerfrei)

these-broken-stars-lilac-und-tarver (1)

These broken stars – Lilac und Tarver

A. Kaufman & M. Spooner

Hardcover (19.99€) im Carlsen-Verlag erschienen, Band 2 ist bereits in Vorbereitung

Klappentext:

Es ist nur eine flüchtige Begegnung, doch dieser Moment auf dem größten und luxuriösesten Raumschiff, das die Menschheit je gesehen hat, wird ihr Leben für immer verändern. Lilac ist das reichste Mädchen des Universums, Tarver ein gefeierter Kriegsheld aus einfachen Verhältnissen. Nichts könnte die Kluft zwischen ihnen überbrücken – außer dem Schiffbruch der angeblich so sicheren Icarus. Als das Unfassbare geschieht, müssen Lilac und Tarver auf einem fremden Planeten ums Überleben ringen. Zu zweit gegen die Unendlichkeit des Alls…

Kurze Inhaltsübersicht: Zwei völlig unterschiedliche Menschen – Sie ist die reiche Erbin aus der High Society mit dem steinreichen Vater. Er ist ein Kriegsheld von der Front, der eigentlich aus einfachen Verhältnissen kommt. Während er auf der Icarus für seine Taten gefeiert wird, begegnen die beiden sich flüchtig. Doch als die Icarus abstürzt und sich eine Katastrophe anbahnt, sind es genau die beiden, die es mit einer Rettungskapsel auf einen fremden Planeten schaffen, auf dem sie versuchen zu überleben und einen Weg zur Kommunikation finden müssen.

Continue reading „Rezension „These Broken Stars Lilac & Tarver“ – A. Kaufman und M. Spooner (spoilerfrei)“

Gedanken & Rezension zu „Harry Potter & the cursed child“ – JK Rowling (so spoilerfrei wie möglich)

Hallo Freunde. Wie ihr vielleicht wisst, bin ich ein absoluter Potterhead. Meine Kindheit wurde maßgeblich von der Harry Potter Reihe bestimmt und als JK Rowling angekündigt hatte, der nächste Band würde als Theaterstück erscheinen, hätte ich am liebsten sofort eine Reise nach London gebucht… naja, das Geld fehlt dann leider doch. ^^ somit MUSSTE ich dieses Buch natürlich haben… Ich bin heute morgen also in die Buchhandlung gestürmt, habe es gekauft und zu Hause sofort angefangen zu lesen. Ich habe es soeben beendet und bin nun geflasht. Völlig von der Rolle. Vor allem aber begeistert. Lest selbst.

Continue reading „Gedanken & Rezension zu „Harry Potter & the cursed child“ – JK Rowling (so spoilerfrei wie möglich)“

Rezension „Traumfänger“ – Petra Röder (spoilerfrei)

9783959910378_1444248467000_xxl

Traumfänger – Petra Röder

14,99€ als broschierte Ausgabe im Drachenmond-Verlag (Ich habe es direkt auf der Verlagsseite bestellt und somit signiert bekommen.)

Klappentext:

Seit ihre kleine Schwester Emma im Koma liegt, hört Kylie sie in ihren Träumen um Hilfe rufen. In genau solch einem Traum trifft sie Matt Connor, der dort seit Monaten gefangen ist. Bald wird klar, dass die beiden sich zueinander hingezogen fühlen, doch hat ihre aufkeimende Liebe überhaupt eine Chance? Denn nur wenn es Kylie gelingt, Matt und Emma aus diesem Traum zu befreien, werden die beiden auch in der realen Welt überleben. Doch in der Traumwelt wimmelt es von bösartigen Kreaturen und Matt trägt ein dunkles Geheimnis mit sich, von dem Kylie erst erfährt, als es fast zu spät ist.

Mein erster Eindruck: Da ich dieses Buch schon sehr lange auf meiner Wunschliste hatte und viele positive Meinungen über dieses Buch im Netz kursieren, waren natürlich meine Erwartungen dementsprechend hoch. Ich habe ein düsteres Fantasybuch mit romantischen Momenten und einer Actiongeschichte erwartet, da Kylie sich in den Kopf gesetzt hat, ihre Schwester zu befreien. Meine Erwartungen haben sich kurz gesagt, zu sehr großen Teilen erfüllt. Neugierig? Hier gehts weiter…

Lesemonat März 2016

Hallo liebe Freunde der guten Unterhaltung 🙂 wie versprochen, hier nun ein Beitrag über Bücher. Ich möchte meinen Lesemonat März vorstellen, da ich in diesem so viele Bücher wie noch nie gelesen habe und es sich dadurch anbietet, euch zu zeigen, was ich im Allgemeinen gerne lese 🙂 Man merkt, im März hatte das Semester gerade begonnen und ich hatte nicht viel zu tun 😉

Im März habe ich 13 Bücher gelesen, keines davon hat mich enttäuscht, im Gegenteil, ich hatte das Gefühl, ich hab nur „gute“ erwischt.

Continue reading „Lesemonat März 2016“